Mobile - Der unterschätzte Kanal

Das Smartphone & Mobile Marketing

Stellen Sie sich vor, Sie müssten eine ganze Woche lang auf Ihr Smartphone verzichten. Unvorstellbar? Sie sind nicht alleine. Laut einer aktuellen Umfrage ist der Handy-Verzicht für 81 % ein absolutes No-Go. Nur auf die Familie würden wir noch weniger gern verzichten. Welche große Rolle das Smartphone vor allem für Millennials im Alltag einnimmt, zeigt insbesondere das Nutzerverhalten. Für 14- bis 29-Jährige vergehen im Schnitt gerade mal drei Minuten nach dem Aufwachen bis zum ersten Griff nach dem Smartphone. Bei 50- bis 69-Jährigen vergehen hingegen zwischen 15 und 30 Minuten.[1]

Verdopplung statt Stillstand

Während sich die Nutzungszeit von klassischen Medien wie Print, Radio oder TV seit 2014 kaum verändert, wird sich die Nutzung von mobilen Endgeräten bis 2019 beinahe verdoppeln. Mobile Devices werden immer weniger als Second Screen wahrgenommen und rücken in den Fokus der Mediennutzung - das steigert auch deren Bedeutung für Marketing und Werbung.

 

Nutzungszeit von Medien
(täglich in Minuten)

Quelle: emarketer

Quelle: emarketer

Umso verwunderlicher ist, dass sich diese Veränderung der Mediennutzung in den Werbeausgaben selbst bislang noch nicht widerspiegelt. Vergleicht man die Werbeausgaben mit den Nutzungszeiten der unterschiedlichen Kanäle, so wird schnell klar, dass in Österreich und Deutschland der Großteil des Werbebudgets weiterhin für klassische Printwerbung ausgegeben wird, während das Budget für mobile Werbung bedeutend geringer ausfällt. In Großbritannien hingegen ist der Stellenwert von mobiler Werbung bereits deutlich erkennbar und nimmt den größten Teil der Mediabudgets ein.

 

Nutzungszeit vs. Werbeausgaben

Quelle: emarketer

Quelle: emarketer

Neben Nutzungsstatistiken sprechen viele weitere Aspekte für mobile Werbung. Die Vorteile dieser Werbeform liegen ganz klar auf der Hand:

  • Schnelle Erreichbarkeit
  • Größere Reichweite
  • Messbarkeit und verschiedene Targeting-Möglichkeiten
  • uvm.

Während die Nutzer und potentiellen Kunden die vielseitige Welt des Smartphones bereits für sich entdeckt haben, liegt es jetzt nur noch an den Werbetreibenden die unzähligen Möglichkeiten dieses scheinbar immer noch unterschätzten Kanals zu erkennen und sie gezielt, erfolgreich für sich und ihr Produkt einzusetzen.

[1] Marketagent.com


Über Shpock - Der Marktplatz der nächsten Generation

Shpock ist ein mobiler Marktplatz, der Millionen private Käufer & Verkäufer sowie lokale Händler in ganz Europa miteinander verbindet. Shpock verzeichnet pro Monat mehr als 10 Millionen aktive User und über 2 Milliarden Seitenaufrufe. Diese Zahlen und regelmäßige #1-Rankings im App & Google Play Store in 6 Ländern (Deutschland, Großbritannien, Italien, Österreich, Schweden sowie Norwegen) machen Shpock zu einer der reichweitenstärksten Shopping-Apps Europas.